Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

»Fest der schönen Stimmen« – Gala-Aufführung von Georges Bizets Oper »Carmen«

22. Mai 2022 | 18:00 - 21:00

Am 22.05.2022 (18.00 Uhr, StaatenHaus Saal 1) findet das »Fest der schönen Stimmen« mit einer Aufführung der Oper »Carmen« von George Bizet statt. Alle Hauptpartien sind mit Sängerinnen und Sängern besetzt, die Sie einst im »Internationalen Opernstudio der Oper Köln« gefördert und unterstützt haben und die nun bereits über Köln hinaus große Opernkarrieren gemacht haben oder darauf zusteuern. Freuen Sie sich darauf, bei diesem Opernabend die Verleihung des Kammersängertitels an Miljenko Turk und Samuel Youn mit feiern zu können. Im Anschluss an die Vorstellung laden Verein und Oper alle Mitglieder zu einem Empfang ein.

Unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer können Sie für diesen Opernabend an der Opernkasse (Tel.: 0221 22128400) via E-Mail oder direkt bei der Vorverkaufsstelle in den Opern Passagen am Offenbachplatz Karten zum halben Preis kaufen.

Kontaktdaten Kartenservice:
Telefonnummer: 0221 / 22128400
E- Mail Adresse: tickets@buehnen.koeln
Sie finden die Theaterkasse der Bühnen der Stadt Köln in den
Opern Passagen am Offenbachplatz (neben dem 4711-Gebäude).

Alle Informationen zum Stück »Carmen« finden Sie auf der Webseite der Oper Köln

/////////

Inhalt zum Stück »Carmen«

Carmen ist unabhängig und lässt sich von niemandem ihre Freiheit nehmen. Sie allein bestimmt über sich selbst – nur sie! Carmen liebt das Leben. Dabei lebt sie ganz und gar in der Gegenwart, nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Carmens Liebe hat Flügel: Wenn sie jemanden liebt, gilt das für genau diesen Moment und nicht für alle Ewigkeit – vielleicht wendet sich ihr Interesse schon im nächsten Moment einem anderen zu. Carmen streitet und kämpft, sie scheut auch nicht das kriminelle Milieu, denn Besitz oder Normen egal welcher Art existieren für sie nicht.

Aus ihrer Lebensmaxime macht Carmen kein Hehl, und bei dem, was sie tut, verstellt sie sich nicht. Auf ihre unberechenbare Art ist sie also ehrlich. Wer ihre Warnungen in den Wind schlägt, weil er seine eigenen (romantischen, sentimentalen, bürgerlichen, moralischen) Vorstellungen auf sie überträgt und dabei Schaden erleidet, hat selber Schuld. Nimm dich in Acht! Wer könnte dieser Frau etwas anhaben? Carmen hat keine Angst vor dem Tod.

Das Libretto von Georges Bizets Oper, aus der Schreibwerkstatt des erfolgreichen Duos Meilhac / Halévy, geht auf die gleichnamige Novelle von Prosper Mérimée zurück, der sich auf einen authentischen Fall bezog: Bei einer seiner Spanienreisen hatte Mérimée in Córdoba den zum Tode verurteilten Basken Don José Lizzarrabengoa in seiner Zelle aufgesucht und dabei dessen Lebensgeschichte, die in dem Mord an einer Bohemienne namens Carmen mündete, in Erfahrung gebracht.

Den sagenhaften Weltruhm seiner Oper »Carmen« mitzuerleben, war Georges Bizet nicht mehr vergönnt. Drei Monate nach der Uraufführung im März 1875 an der Pariser Opéra Comique erlag der Erfolgskomponist 36-jährig einem Herzleiden. Zu den frühen Auszeichnungen, die der zeitlebens hoch gehandelte Musiker 18-jährig erhalten hatte, zählte ein von keinem Geringerem als Jacques Offenbach ausgeschriebener Preis für eine einaktige Operette. 

Details

Datum:
22. Mai 2022
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
https://www.oper.koeln/de/

Veranstaltungsort

Staatenhaus Köln
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Oper der Stadt Köln
Veranstalter-Website anzeigen