Liebe Freundinnen und Freunde der Kölner Oper,

nun ist der Januar 2020 bereits Vergangenheit und es wird Zeit, dass wir uns mit dem vor uns liegenden Opernjahr beschäftigen. Im Januar haben glanzvolle Aufführungen von Bizets „Carmen“ und Puccinis „La Boheme“ uns schon auf große Opernereignisse der kommenden Monate an der Kölner Oper eingestimmt. Dabei konnten wir uns besonders darüber freuen, dass zahlreiche Sängerinnen und Sänger, die im von uns geförderten Internationalen Opernstudio ihre Karriere begonnen haben oder im Augenblick Mitglied des Opernstudios sind, zu dem großen Erfolg dieser Produktionen beigetragen haben, so z.B. Claudia Rohrbach, Regina Richter, Alina Wunderlin, Adriana Bastidas-Gamboa, Arnheidur Eiríksdóttir, Samuel Youn, Matthias Hoffmann oder Young Woo Kim in „Carmen“, Kathrin Zukowski, Taejun Sun und Wolfgang Stefan Schwaiger in „La Boheme“.

Nun freuen wir uns auf die Premiere von Verdis „Il Trovatore“ am 01.03.2020 mit einem erlesenen Sängerensemble, auf die halbszenische Aufführung von Rossinis wunderbarer Oper „Il viaggio a Reims“ am 22.03.2020 oder die Opernkostbarkeit „Béatrice et Bénédict“ von Hector Berlioz am 07.06.2020 in der Dramaturgie mit Dr. Birgit Meyer und unter Leitung unseres GMD Francois-Xavier Roth. Die Premiere von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ am 17.05.2020 unter der Leitung Rainer Mühlbachs bietet unseren jungen Sängerinnen und Sängern des Interna-tionalen Opernstudios wieder die Möglichkeit, ihr bereits jetzt großes Können zu zeigen. Festspielniveau versprechen die Wiederaufnahmen von Puccinis „Turandot“ am 15.03.2020 oder Zimmermanns „Die Soldaten“ am 14.06.2020.

Vielleicht interessiert es Sie, dass Robert Carsens legendäre Inszenierung von Wagners „Ring der Nibelungen“ an der Kölner Oper (2000 – 2003) nun am Teatro Real in Madrid wieder zu sehen ist. Nach einer glanzvollen Wiederaufnahme von „Rheingold“ in der letzten Spielzeit steht nun die „Walküre“ auf dem Programm. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: https://www.teatroreal.es/es/espectaculo/valquiria

Ich freue mich, Sie heute über Veranstaltungen für Vereinsmitglieder im Zeitraum bis Juli 2020 informieren zu können und bedanke mich in diesem Zusammenhang sehr herzlich bei unserer Intendantin Dr. Birgit Meyer für die anhaltende Unterstützung.

Veranstaltungen für unsere Mitglieder:
» Am Dienstag, den 17.03.2020, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr, treffen wir uns mit dem Technischen Leiter der Oper Köln, Herrn Volker Rhein, im Staatenhaus. Er wird uns zu dem Thema „Berufe hinter der Bühne“ Rede und Antwort stehen und uns das ein oder andere zeigen. Treffpunkt ist der Bühneneingang Auenweg. Melden Sie sich bitte für diese Veranstaltung bei Tim Bröhl per E-Mail (tim.broehl@oper.koeln) formlos an.
» Am Samstag, den 16.05.2020, sind wir zur Generalprobe von Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“ (Beginn: 11.00 Uhr, Saal 3, Staatenhaus) eingeladen. 100 Karten stehen zur Verfügung. Melden Sie sich bitte bis zum 04.05.2020 bevorzugt per Mail bei Katherine Waldvogel an: katherine.waldvogel@oper.koeln / Telefon: 0221 22128691.
» Am Donnerstag (Fronleichnam), den 11.06.2020, findet um 18.00 Uhr das Fest der schönen Stimmen statt, das unter dem Motto „Leidenschaft, Liebe, Tod“ Arien und Szenen aus Opern von Richard Strauss und Richard Wagner zur Aufführung bringt. Der Oper ist es gelungen, mit Elena Pankratova und Andreas Schager die wohl im Augenblick international gefragtesten Wagner-Interpreten zu verpflichten, die an allen großen Bühnen der Welt gerade im Strauss- und Wagnerfach Triumphe feiern.
Am Pult steht mit Hartmut Haenchen ein in aller Welt gefeierter Wagner-Spezialist, der in seiner beispiellosen Karriere alle bedeutenden nationalen und internationalen Orchester dirigiert hat. Im Oktober 2008 erhielt er das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Bei der Kritikerumfrage der Opernwelt 2016/17 wurde Haenchen zum „Dirigenten des Jahres“ ernannt. 2018 erhielt er den Richard-Wagner-Preis der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig.

Beim Fest der schönen Stimmen verleihen wir auch in diesem Jahr wieder den Offenbachpreis an ein Ensemblemitglied der Oper Köln für herausragende künstlerische Leistungen. Nach der Operngala laden wir Sie zu einem Umtrunk mit Gebäck in die Schädelstatt ein. Für das Fest der schönen Stimmen können Sie unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer Karten zum halben Preis direkt an der Opernkasse, per Mail (tickets@buehnen.koeln) oder telefonisch (022122128400) erwerben. Ich würde mich sehr freuen, Sie gerade bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung der Oper und unseres Vereins begrüßen zu dürfen. Wir brauchen Ihren Zuspruch für dieses in jeder Beziehung exklusive Opernfest! Bitte werben Sie auch bei Bekannten und Freunden für diese Veranstaltung.
» Für die Aufführung der Oper Béatrice et Bénédict von Hector Berlioz am Donnerstag, den 25.06.2020, 19.30 Uhr in Saal 2 des Staatenhauses sind bis zum 31.03.2020 100 Karten zum Vorzugspreis von 15,00 Euro für unsere Mitglieder reserviert. Bestellen Sie bitte Ihre Karten unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer direkt an der Opernkasse (s.o.). Nach dem 31.03.2020 gehen die nicht gebuchten Karten wieder in den allgemeinen Vorverkauf. In der Pause der Aufführung sind Sie zu einem Sektempfang eingeladen.
» Noch in dieser Spielzeit bis Anfang Juli wird es einen Meisterkurs für die Mitglieder des Internationalen Opernstudios mit einem Abschlusskonzert geben. Den genauen Termin und Ort für dieses Abschlusskonzert, zu dem unsere Mitglieder eingeladen sind, gebe ich Ihnen rechtzeitig bekannt.
» Unser langjähriger früherer Intendant und unser Ehrenmitglied des Vorstands Prof. Michael Hampe wird zu unserer großen Freude in der nächsten Spielzeit wieder in Köln inszenieren. Wir stehen in Absprache mit Prof. Hampe über ein Künstlergespräch, in dem er nicht nur über seine Inszenierung, sondern auch über seine künstlerische Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten berichten wird. Auch dieser Termin wird Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.
» Ende Juni/Anfang Juli 2020 findet in Saal 3 des Staatenhauses unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt (Beginn: 17.00 Uhr). Da es bei dieser Mitgliederversammlung, zu der Sie noch eigens eingeladen werden, auch um Satzungsänderungen geht, bitte ich Sie, diesen Termin ganz besonders vorzumerken. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung dürfen wir uns auf das Sommerkonzert des Internationalen Opernstudios unter der Leitung Rainer Mühlbachs freuen. Einige Sängerinnen und Sänger aus dem Opernstudio werden uns leider verlassen und werden daher von uns verabschiedet. Nach dem Konzert laden wir alle Besucherinnen und Besucher zu einem Umtrunk mit Gebäck in die Kantine der Oper ein.

Liebe Freundinnen und Freunde der Kölner Oper, auch im Namen des gesamten Vorstandes danke ich Ihnen für Ihre Unterstützung. Ich würde mich sehr freuen, Sie bei möglichst zahlreichen Veranstaltungen unseres Vereins und bei vielen Opernabenden begrüßen zu dürfen. KULTUR BRAUCHT FREUNDE! Werben Sie bitte bei Freunden und Bekannten für unser gemeinsames Anliegen, die jungen Sängerinnen und Sänger des Internationalen Opernstudios unterstützend zu begleiten und die Kinderoper, deren Ensemble das Internationale Opernstudio der Oper Köln bildet, weiterhin als eine unverzichtbare Institution im Kulturleben dieser Stadt fest zu verankern.

Herzliche Grüße
Ihr Norbert Pabelick